Direktversicherung

Gemäß § 1b Abs. 2 BetrAVG liegt eine Direktversicherung vor, wenn der Arbeitgeber eine Versicherung auf das Leben des Arbeitnehmers abschließt und der Arbeitnehmer oder seine Hinterbliebenen hinsichtlich der versicherten Leistungen ganz oder teilweise bezugsberechtigt sind. Dem Versicherungsvertrag kann eine Leistungszusage, eine beitragsorientierte Leistungszusage, eine Beitragszusage mit Mindestleistung oder seit Einführung des BRSG eine reine Beitragszusage zugrunde liegen. 

Der prozentuale Anteil der Direktversicherung an den Deckungsmitteln der betrieblichen Altersversorgung in Deutschland lag in 2019 bei 10,7 % (Quelle: Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung e.V.).