slpm services

BAV-LEXIKON



Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Durchführungsweg

 

In Deutschland existieren fünf Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung. Die Deckungsmittel sämtlicher Durchführungswege betrugen im Jahr 2012 rund 521 Mrd. Euro (Quelle: Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung e.V.). Die Direktzusage, auch unmittelbare Versorgungszusage genannt, ist der einzige Durchführungsweg, bei dem der Arbeitgeber selbst die Leistungen bewirkt. Daneben existiert die Unterstützungskasse, die entweder pauschal- oder regeldotiert sein kann oder rückgedeckt. Weiter gibt es die Direktversicherung, die Pensionskasse und den Pensionsfonds.

 


Abfindung

AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz)

Anpassung

Anwartschaft

Auskunftsanspruch

Auslagerung

Auszehrungsverbot

Beitragsbemessungsgrenze (BBG)

Beitragsorientierte Leistungszusage

Beitragszusage mit Mindestleistung

BetrAVG

Betriebliche Altersversorgung

Bilanzsprung

Biometrische Risiken

CTA-Modell

Direktversicherung

Direktzusage

Durchführungsweg

Entgeltumwandlung

Insolvenzschutz

Leistungszusage

Liquidationsversicherung

Outsourcing von Pensionsrückstellungen

Pauschalversteuerung

Pensions-Sicherungs-Verein (PSVaG)

Pensionsfonds

Pensionskasse

Pensionsrückstellungen

Portabilität

Rückdeckungsversicherung

Schriftform

Stichtagsprinzip

Teilwert

Unterstützungskasse

Unverfallbarkeit

Versorgungsausgleich

Wartezeit

Zillmerung

Einträge 1 bis 38 von 38


Aktuelles

Aktuelle Nachrichten aus dem Bereich der bAV Mehr

 

Die aktuelle Imagebroschüre
der SLPM: Download