slpm services

BAV-LEXIKON



Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Betriebliche Altersversorgung

 

Der Begriff der betrieblichen Altersversorgung ist in § 1 Abs. 1 BetrAVG klar definiert. So müssen zwingend folgende drei Tatbestandsmerkmale erfüllt sein, damit es sich bei einer Leistung um betriebliche Altersversorgung handelt: Der Anlass für die Versorgungsleistung muss das Arbeitsverhältnis sein, ein biologisches Ereignis zur Auslösung der Versorgungsleistung führen und die Leistung der Versorgung dienen. Wenn diese Kriterien erfüllt sind, handelt es sich um betriebliche Altersversorgung im Sinne des Gesetzes. Die Bezeichnung einer Leistung ist unschädlich. Auch eine als Übergangsgeld titulierte Leistung kann betriebliche Altersversorgung sein. Als betriebliche Altersversorgung sind nach § 1 Abs. 2 BetrAVG auch beitragsorientierte Leistungszusagen, Beitragszusagen mit Mindestleistung und arbeitnehmerfinanzierte Zusagen (Entgeltumwandlung und Eigenbeitragszusage) zu werten.

 


Abfindung

AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz)

Anpassung

Anwartschaft

Auskunftsanspruch

Auslagerung

Auszehrungsverbot

Beitragsbemessungsgrenze (BBG)

Beitragsorientierte Leistungszusage

Beitragszusage mit Mindestleistung

BetrAVG

Betriebliche Altersversorgung

Bilanzsprung

Biometrische Risiken

CTA-Modell

Direktversicherung

Direktzusage

Durchführungsweg

Entgeltumwandlung

Insolvenzschutz

Leistungszusage

Liquidationsversicherung

Outsourcing von Pensionsrückstellungen

Pauschalversteuerung

Pensions-Sicherungs-Verein (PSVaG)

Pensionsfonds

Pensionskasse

Pensionsrückstellungen

Portabilität

Rückdeckungsversicherung

Schriftform

Stichtagsprinzip

Teilwert

Unterstützungskasse

Unverfallbarkeit

Versorgungsausgleich

Wartezeit

Zillmerung

Einträge 1 bis 38 von 38


Aktuelles

Aktuelle Nachrichten aus dem Bereich der bAV Mehr

 

Die aktuelle Imagebroschüre
der SLPM: Download