slpm services

BAV-LEXIKON



Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Beitragsbemessungsgrenze (BBG)

 

Die Beitragsbemessungsgrenzen zeigen an, bis zu welchem Betrag vom Bruttoarbeitsverdienst Beiträge in die einzelnen Zweige der Sozialversicherung geleistet werden müssen. Der Verdienst, der die Beitragsbemessungsgrenze übersteigt, unterliegt nicht mehr dem Beitragsabzug.

Die Beitragsbemessungsgrenzen werden für jedes Jahr von der Bundesregierung angepasst. 2014 liegt die BBG in den alten Bundesländern im Bereich der gesetzlichen Renten- und Arbeitslosenversicherung bei 71.400 Euro jährlich bzw. 5.950 Euro monatlich. In den neuen Bundesländern beträgt sie 60.000 Euro jährlich bzw. 5.000 Euro monatlich. In der Kranken- und Pflegeversicherung liegt die BBG einheitlich bei 48.600 Euro jährlich bzw. 4.050 Euro monatlich. 

 


Abfindung

AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz)

Anpassung

Anwartschaft

Auskunftsanspruch

Auslagerung

Auszehrungsverbot

Beitragsbemessungsgrenze (BBG)

Beitragsorientierte Leistungszusage

Beitragszusage mit Mindestleistung

BetrAVG

Betriebliche Altersversorgung

Bilanzsprung

Biometrische Risiken

CTA-Modell

Direktversicherung

Direktzusage

Durchführungsweg

Entgeltumwandlung

Insolvenzschutz

Leistungszusage

Liquidationsversicherung

Outsourcing von Pensionsrückstellungen

Pauschalversteuerung

Pensions-Sicherungs-Verein (PSVaG)

Pensionsfonds

Pensionskasse

Pensionsrückstellungen

Portabilität

Rückdeckungsversicherung

Schriftform

Stichtagsprinzip

Teilwert

Unterstützungskasse

Unverfallbarkeit

Versorgungsausgleich

Wartezeit

Zillmerung

Einträge 1 bis 38 von 38


Aktuelles

Aktuelle Nachrichten aus dem Bereich der bAV Mehr

 

Die aktuelle Imagebroschüre
der SLPM: Download