slpm services

GGF-LEXIKON



Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Fiktive Jahresnettoprämie

 

Die fiktive Jahresnettoprämie ist die Jahresprämie, die netto, d.h. ohne Verwaltungs- und Abschlusskosten, für einen der Versorgung entsprechenden Versicherungsvertrag aufgewendet werden müsste. Als Rechnungsgrundlagen sind allerdings der nach § 6a EStG maßgebliche Rechnungs-Zinsfuß von 6% und die für die Pensionsrückstellung maßgeblichen Rechnungsgrundlagen anzusetzen.

 

Das maßgebliche Anfangsalter für die Berechnung der fiktiven Jahresnettoprämie ist im Allgemeinen das Alter im Zeitpunkt der Zusage. Das maßgebliche Endalter für die Berechnung der fiktiven Jahresnettoprämie ist das vertragliche Endalter.

 

Die fiktive Jahresnettoprämie ist die Messgröße, mit der eine Pensionszusage in die Gesamtbezüge bei der Prüfung der deren Angemessenheit mit einfließt, vgl. H 38 KStR.

 


Abfindung einer Pensionszusage

Angemessenheit

Anpassung

Beurteilungskriterien

CTA-Modell (Contractual Trust Arrangement)

Dauer der Probezeit

Direktversicherungszusage

Eindeutigkeit

Erdienbarkeit

Ernsthaftigkeit

Fiktive Jahresnettoprämie

Finanzierbarkeit

Fremdvergleich

Fremdvergleich (intern)

Gehaltsumwandlung

Gesellschafter-Beschluss

Insolvenzsicherung

Klarheit

Lebensgefährte

Mustervorbehalte

Nachholverbot

Nachzahlungsverbot

Pensionsalter

Pensionsfondszusage

Pensionskassenzusagen

Pensionsrückstellungen

Pensionszusage

Probezeit

Rententrend

Rückdeckungsversicherung

Selbstkontrahierungsverbot

Sonderstellung

Unterstützungskassenzusage

Unverfallbarkeit

Verdeckte Gewinnausschüttung

Verpfändung der Rückdeckungsversicherung

Verstoß gegen die angemessene Probezeit

Verzicht

Wartezeit

Wertsicherungsklauseln

Widerrufsvorbehalte

Überversorgung

Üblichkeit

Einträge 1 bis 43 von 43


Aktuelles

Aktuelle Nachrichten aus dem Bereich der bAV Mehr

 

Die aktuelle Imagebroschüre
der SLPM: Download